Schwester Susu bitte in OP 3….


… ja liebe Insulaner, den Jammerlappen Lukas hats voll erwischt!

Ich weiss gar nicht – früher war Holz irgendwie anders, weniger spreißelig, oder meine Hände waren unempfindlicher. Seit ich bei Tante Tilly war für den Abwasch nicht mehr zuständig bin, brauche ich nur an Holz zu denken und habe die Patschehändchen voller Splitter. Das ist lästig an sich nicht weiter tragisch, wären da nicht immer diese kleinen fiesen, miesen, unsichtbaren Minisplitter, die ich sowieso nicht sehe Susu nur unterm Elektronenmikroskop findet. Bei jeder verdammten Bewegung – vorzugsweise über Stoff oder Pullis – aber manchmal auch einfach so, piekt das in der Haut steckende Elend direkt und unmittelbar auf ein Nervenende.

Inzwischen habe ich was das Auseinanderhalten der unterschiedlichen Holzsorten am Stechen in den Extremitäten anbelangt echte Berufserfahrung. Fichte sticht anders als Pappel und Spanplatte anders als Spaxschrauben. Wie? Spaxschrauben sind gar nicht aus Holz? Stimmt! Die sind aus Metall und haben gerne mal so einen kleinen Scheiß Grat am Gewinde, den man sich auch schon mal gerne in die Flossen Vorderfüße Fingerchen rammt. Ebenfalls kaum erkennbar stecken dann neben den Holzsplittern auch noch Metallteile in der Hand. (Jippie, ich bin jetzt Wertstoff – naja hauptsache da gibts keinen gelben S… 😀 )

Wie es mit den Splittern denn so ist – und deshalb sei meine WeltbesteSplitterausPatscheHändchenEntfernerin hier mal besonders lobend erwähnt – sitzen Splitter grundsätzlich an Stellen. an die man selbst nicht herankommt, weil man wieder vergessen hat den letzten Volkshochschulkursus für Amateurschlangenmenschen zu besuchen wo mit Links und verdrehten Armen nix geht, schafft die WSaPHEin das im Armumdrehen 😀

Ein splitterfreies Wochenende wünscht

Lukas

Advertisements

14 Gedanken zu „Schwester Susu bitte in OP 3….

  1. Das mit den Splittern, kenn ich auch, aber nicht an den Pforderpfoten, sondern an den Hinterpfoten ( Füßen).
    Nee, ich bastel nicht mit den Füßen.
    Ich lief im Sommer ständig barfuß auf dem Balkon, der einen Holzboden hat.
    Diese Splitter dann wieder weg zu kriegen war ein Drama.
    Ich seh se nicht, mein Krankenpfleger sieht se nicht….
    Da kann man nur nach Gefühl gehn!
    L.G. Anja

  2. Wie gut das Du eine WSaPHE hast. Das Glück hat ja auch nicht jeder. Herr Ärmel würde sich wahrscheinlich auch eine zugelegen – aber nur über meine Leiche. Trotzdem muss ich gestehen – in dieser Disziplin bin ich echt ne Krampe. Trotz Lupenlampe… das wird nix. So muss der arme Herr Ärmel hier immer den Igel geben – wenn er denn mal wieder mit seinem Lieblingswerkstoff rumgemacht hat. Einige so einigermaßen gute Ergebnisse habe ich allerdings mit ner Zeckenzange erzielt. (So als kleiner Tipp).

  3. Mit ner Zackenzenge Zeckenzange? Klingt gut, besorg ich mir. Aber was macht der mit Holz rum? Der is docn Obermaschinist für metallurgische Kraftstoffzerdrallerungsapparate (Hey, dieses Wort macht 324 Skrabblepunkte 😀 )- oder bastelt der schon wieder an der 900er Blendax mit Holzvergaser, Kniescheibenzündung, BrennraumVergaserinnenbeleuchtung und Kolbenrückholfeder???

  4. Richtig – genau das!

    Die Ersatzteile für „sein“ Baby sind nach monatelangem Warten mit vielen dicken Elefantentränen die er vergossen hat, endlich angekommen. Ich denke die nächsten Wochen werden wir Herrn Ärmel nicht zu Gesicht bekommen. Deswegen ja auch der heutige Baumarkbesuch. Ich kann den doch nicht frieren lassen und war auf der Suche nach einer Heizhilfe für die Garage. Habe aber nichts gefunden und so wird das Baby wohl doch im Wohnzimmer zusammengebaut werden müssen. Nun hoffen wir noch dass er bis Weihnachten fertig ist, damit wir hier unseren Baum aufstellen können.

  5. Was meint Ihr denn, warum jetzt Winter is? Damit’s kalt is! Und wofür das nu wieder? Damit’s nicht piekt, wenn man sich die Wurstfingerchen frikassiert. Mein Geselle hat mir das einleuchtend damit erklärt, das ungeschicktes Fleisch eh ab muß und daß dahingehend auch meist der Freitag der Tag der Tat sei. Dann macht man am Wochenende keinen Mist und ist am Montag wieder fit. Die Garage bleibt kalt!

    Ich bin ohne Beute aus dem Baumarkt gekommen! Traurige Stätte das. Die bessere Hälfte kam mit Armen voll Geschmeide daher. Das es soweit kommen würde! Die Gleichberechtigung ist vollbracht, wir sind auf dem Weg ins Matriarchat … ich will Gleichberechtigung! Der Ärmel gehört ans Hemd, nicht an den Waschlappen. Nächstes Mal schlägt meine Stunde! Dann werde ich das ultimative Männerwerkzeug erbeuten und im Triumpfzug nach Hause tragen! Das oberbrüllaffentittengeile Unversaleisenholzsteinfräsbohrstemmschleifgerät mit 5kW liegt schon lauernd im Regal und wartet auf Herrchen. Zum Sonderpreis. Fast geschenkt. Einmalig. Die bessere Hälfte muß wehrlos und mit leeren Händen das Unfaßbare geschehen lassen. Bebend und … sprachlos.

    Ich bin anerkannter Kriegsdienstverweigerer, war amtlich anerkannter Sachverständiger, bin Vater, Sohn, Warm- und Kaltduscher … und bin zu so einer Grausamkeit dann doch nicht fähig. Die Rache würde furchtbar ausfallen. Keine geplatzten Kohlrouladen und keine Käsesuppe mehr! Ich hab‘ ja schließlich die männermordende Brunhilde heimgeholt. Sollse doch auch kochen!

    Ich muß dringend in die Garage und über die verflixten Konstrukteure schimpfen, die in ihrer virtuellen Realität noch nie mit klammen Fingern und der üblichen Anzahl Fingergelenke ihre Fahrzeug gewordenen Ergüsse haben bearbeiten müssen. Gut daß ich nur noch Post spazieren führe …

  6. Sollte der Feuerstuhldie Mopete nicht fertig werden, dann bau einfach den Hauptscheinwerfer ab und lege ihn vor das Hinterrad, bock den Hobel auf den Hauptständer, lege den ersten Gang ein und lass im Standgas drehen. Durch das Licht und das drehende Rad hast Du dann an der Wand ähnliches Geflacker und Geflimmer wie von diesen ätzenden wunderschönen Weihnachtspyramiden 😀
    Wem es zu wenig flackert, der kann ja dann das Wohnzimmer noch zusätzlich mit der Warnblinkanlage illuminieren. Mit nem 100er Nagel am Hinterrad kann man dann auch noch bei jeder Radumdrehung irgendwie den Bremslichtschalter betätigen, der dann abechselnd mit dem Warnblinker um die Wette flackert.
    Weihnachten kann so schön und stimmungsvoll sein . warum also immer die Bude mit nem Baum zustellen, wenn man doch schon so praktisches Gerät hat. Zudem eignen sich Stummellenker, Rückspiegel und Blinker bestens um daran die obligatorischen traditionellen Schokokränze, Lametta oder Kugeln zu hängen.

  7. Streiken die Lumberländer Bahnhofsarbeiter?
    Ist wohl mit der Lumberländer Bahn nicht anders als mit der Deutschen Bahn!
    Wann gehts hier denn weiter?

    Gruß Anja

  8. Ich vermute mal das liegt am Datum.

    Erst war der 11.11. Sicher hatte Lukas Angst dass seine Züge durchs Rheinland sausen, sich betrinken, fremde Frauen küssen. Und heute, naja Freitag der 13. halt.

    Brunswick – Helau.!!

  9. Ha Ha Ha!
    Da könntest du Recht haben!
    Vielleicht hat der Baumeister auch zuviel gefeiert und ist noch nicht in der Lage weiter zu machen! 🙂

    Wo im Leben ist Brunswick???

    Und Helau gibt es für mich nicht! 🙂

    Für mich gibt es nur
    Allaaf 🙂

    Schönen Tag wünsch ich

  10. Is da wo der längste beste Karnevalsumzug des Nordens stattfindet.
    Braunschweig.
    Und endlich (!) hab ich hier mal jemanden getroffen, der genau wie, ich auf Karneval steht.
    *freufreufreu

    Und egal ich ruf zur Not auch allaaaf.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich.

  11. Dir auch ein schönes Wochenende Frau Waas.
    Ich hatte am 11.11 lautstark Karnevalsmukke laufen. Am Pc, im Fernsehen, im Radio……
    Als mein D….nach Hause kam , meinte er davon geht die Elektronik der Geräte kaputt!:)
    Was sagt man dazu.
    Der möchtegern Kölner mit bisschen Berliner Dialekt. 🙂
    🙂
    Frau Waas , wir können ja mal nen richtigen Karnevalszug gucken gehen, nicht sowas halbes wie in Braunschweig. 🙂

  12. *grummel* Is nich sowas Halbes, der Umzug hier in Braunschweig is was „Genaues“!

    Aber dennoch – wäre ich sehr gern mal bei dem richtigen, einzigwahren, totalbesten Karnevalsumzug dabei.

    Sollte sich mir die Möglichkeit bieten zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein – machen wir (!) das und schauen uns das gemeinsam an.

  13. Das war ja auch Spaß. Ich persönlich finde es etwas außerhalb oder unter Umständen auch woanders Karneval schöner.
    Mitten in Köln gehts schon extrem extrem zu!

    L.G. Frau Kuh

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.