Berge…


..kann man auch aus alten Kartons bauen. So stand es neulich in meinem Lieblings Modellbahnforum zu lesen. Da ich ohnehin noch ein paar Bergbaustellen habe dachte ich mir, ich probiers mal aus.

Nun liegen die Häuser am Ortsausgang des Hintergrunds an einem Hang der hinab zu Schuppen für die Köf führt.

Auf der anderen Seite wo die Strasse aus der Stadt abruppt endete, mündet sie nun in einen Tunnel

Der Rohberg wird nun noch mit diversen Lagen Drahtpapier und Pappmache überzogen. Ein Weg führt hinauf zur Ruine. Dort können dann am Sonntag nachmittags die Preiserlein die tolle Aussicht über das Tal geniesssen.

Einfach die Kartons mit eionem scharfen Messer in die Kontur des Berges schneiden und mit Heisskleber zusammen kleben. Wenn man dann die einzelnen Segmente mit Streben verbindet und das Ganze an der Grundplatte oder dem Rahmen befestigt bekommt der UNterbau eine bombenfeste Statik. Der Überzug nur mit Drahtpapier ist mir nicht tragfähig genug. Deswegen wird er mit Pappmache noch ein wenig verstärkt.
Die nächsten Tage ist dann erstmal kleistern angesagt.

… to be continued

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s