AKW? NEEEE!!

Wenngleich ich so langsam den Eindruck gewinne, dass die Beleuchtungen auf den Modellbahnanlagen ein wenig Überhand nehmen. Momentan verbrate ich für die Beleuchtung der Magnetartikel und ein paar Lämpchen im BW knapp 3 Ampere. Dabei ist die Stadt und auch der Bahnhofsbereich noch gar nicht fertig. Da werden wohl noch einige alte 30 VA Trafos zum EInsatz kommen müssen, um den Energiebedarf der Lummerländer zu befriedigen.
Nach den letzten Raubzügen durch dichte Angebotsdschungel ergatterte ich in der Bucht 3-armige Lampen, die zu den restlichen Gaslaternen passen. Diese machen sich vor dem Bahnhof ganz prima.

Bahnhof am Tag

Durch diese Lichtmenge wirkt der Vorplatz bei Dunkelheit realistischer

Bahnhof bei Nacht

Der Vorplatz kommt momentan noch ziemlich weiß daher. Die von Klaus Spörle gelieferten Gipsgussformen leisteten bei der Erschaffung der Gehwege und Straßen beste Dienste. Farbe bekommen sie denn die nächsten Tage.

Die im vorherigen Artikel beschriebene Mauer hat ihren ersten Anstrich bekommen.

E 141 mit Umbauwagen

Aus dem einlaufenden Zug werden sich gleich die Menschenmassen auf den neuen Bahnsteig ergiessen.

Bahnsteig

Advertisements